Im Zwergenstübchen Kindergarten und Kinderkrippe in Grömitz (Ortsteil Cismar) arbeiten wir nach einem ganzheitlichen pädagogischen Konzept auf der Grundlage der Menschenkunde Rudolf Steiners, was einen sehr durch Rhytmus geprägten Tages-, Wochen und Jahreslauf mit sich bringt. Wir bieten den Kindern Orientierung und Sicherheit über einen festen Tagesablauf. Dadurch haben die Kinder die Möglichkeit, sich in ihrer Phantasie und dem Spiel frei zu entfalten.

Hier werden bis zu 30 Kinder aus Grömitz, Dahme, Kellenhusen, Grube, Lensahn und den dazwischen liegenden Orten in einer Kindergarten- und einer Krippengruppe von insgesamt 5 Erzieherinnen betreut.

Die Räume des Zwergenstübchens sind hell und luftig gestaltet. Die Möbel sind vorwiegend aus Holz. Das Spielmaterial ist ebenfalls aus Naturmaterialien. Wichtig ist für uns, dass die Räume Ruhe und Geborgenheit ausstrahlen.

Zur Alten Schule Cismarfelde gehört ein großes Grundstück. Hier haben wir in Eigeninitiative mit Unterstützung der Gemeinde Grömitz und BINGO-Lotto im Jahr 2009 für den Kindergarten einen lebendigen Spielgarten entstehen lassen. Hier sind neben angelegten natürlichen Klettermöglichkeiten, Schaukeln und Rutsche auch etliche heimische Obstbäume und Gehölze, zwei Hochbeete für den Gemüseanbau und eine Kräuterspirale.

Geschichte Kindergarten Grömitz / Cismarfelde

Im Jahr 1987 schlossen sich fünf Elternpaare zusammen und gründeten auf dem Hof Klostersee in Grönwohldshorst eine Spielgruppe. Der Kindergarten in Grömitz gehörte zu den treibenden Kräften für die Gründung der Waldorfschule in Lensahn im Jahr 1992.

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist der

Verein zur Förderung der Pädagogik nach Rudolf Steiner in Grömitz e.V.
Ostlandweg 27
23743 Ostseeheilbad Grömitz